Shitstorm – Warum wollt ihr Menschen kaputt machen?

Es geistert mal wieder über Twitter. „Dass manche Piraten soviel Spaß daran haben andere Menschen kaputt zu machen, macht mich traurig.“ Diese Behauptung wird in den Raum gestellt und viele Piraten stehen da und nicken. Der berühmte Shitstorm geht wieder um. Ich glaube ja, dass es sowas wie einen Shitstorm immer mal wieder gibt. Ich persönlich gegen mich habe aber noch keinen in dieser Partei erlebt. Aber warum ist das so?

Ich bin im LaVo NRW und wir sind ein Vorstand der sich wirklich nicht scheut Entscheidungen zu treffen. Und nein, im Nachhinein waren natürlich nicht alle dieser Entscheidungen optimal. Wir haben auch Fehler gemacht. Das ist ja auch komplett normal, Fehler macht jeder. Vorstände vor und wurden für solche Fehler auch schon mal furchtbar zerfleischt. Ne Moment, wurden sie nicht. Meine Erfahrung zeigt, dass man nicht für Fehlentscheidungen zerrissen wird. Nicht für mögliche Fehler. Nein, man wird für den Umgang damit zerrissen. In meiner Amtszeit habe ich es mehrfach erlebt, dass wenn man einen Fehler macht, ihn offen eingesteht, das auch kommuniziert und danach versucht den Fehler zu korrigieren, oder doch zumindest nicht zu wiederholen, dann verzeiht einem der Landesverband und versucht sogar bei der Korrektur zu helfen.

Jetzt gibt es manche die behaupten, ich würde mich ja nur mit Arschkriechern umgeben, die sich gar nicht trauen würden hart zu kritisieren. Mal ganz im Ernst: Schreibrephorm ist in meinem polGF Team. Wenn irgendwer mal seine Meinung klar und deutlich kundtut, dann ja wohl er. Der Trick ist einfach die Kritik ernst zu nehmen und sie sich anzuhören. Und selbst wenn ich dann mal trotzdem nicht seiner Meinung bin und sage: „Du find ich alles ok, aber aus den Gründen x, y und z mache ich das aber trotzdem so.“ Dann bin ich trotzdem dankbar für die Kritik, weil ich dadurch auch einfach gezwungen bin meine eigene Position immer wieder in frage zu stellen.

Das ist übrigens auch schon der nächste Punkt. Ich bin nicht verliebt in meine Meinung, oder meine Anträge. Ich ziehe immer die Möglichkeit in Betracht, dass ich mit meiner Meinung falsch liegen könnte. Das heißt nicht, dass ich jetzt den ganzen Tag in furchtbaren Selbstzweifeln durch die Gegend laufe. Das heißt nur, dass ich bereit bin meine Meinung zu revidieren.

Denn wo haben wir denn Konflikte in dieser Partei? Immer da wo Standpunkte absolut vertreten werden. Immer da wo Menschen keine außer der eigenen Meinung zulassen. Und noch schlimmer, da der eigene Standpunkt ja der ultimativ richtige ist und mein gegenüber anderer Meinung ist, kann derjenige ja nur ein Idiot sein und damit scheiße.

Es ist eigentlich egal ob es dabei um liberal, links, feministisch, vegan, oder was auch immer geht. Manche Leute können scheinbar nur glücklich leben, wenn ihre eigene Position die einzig richtige ist. Aber warum davon runter ziehen lassen. Mich berührt das ehrlich gesagt nicht. Jeder Mensch hat nur so viel Macht über euch und eure Gefühle wie ihr es gestattet.

Mit einem: Aber wir müssen doch alle lieb zu einander sein! Werden wir nicht weiter kommen. Ihr habt nämlich nicht im Griff was Menschen denken, schreiben oder sagen. Und das ist auch gut so. Was ihr aber im Griff habt ist eure Wahrnehmung der Dinge. Achtet nicht darauf wer euch auf Twitter folgt, dass ist komplett egal. Achtet darauf wem ihr folgt, denn das ist eure Filterbubble und bestimmt eure Sicht der Dinge.

Wenn es euch dann irgendwann zu viel wird zeigt Menschen Grenzen auf. Und wenn das nicht klappt, Gottchen, dann hört ihnen einfach nicht mehr zu.

Das wichtigste aber ist und bleibt es davon auszugehen, dass Menschen fehlerhaft sind. Sie sind nicht perfekt. Wenn sie mal einen Fehler machen, machen sie das nicht um euch zu ärgern. Und vielleicht ist ja auch das, was ihr für einen Fehler haltet, gar kein Fehler, sondern nur einfach eine andere Sicht der Dinge. Wenn ihr das nie vergesst geht es euch wesentlich besser. Niemand sollte sich für das Zentrum des Universums halten, sondern für einen Teil des Ganzen. Und das Ganze „Piratenpartei“ ist wichtiger als jeder einzelne von uns.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Shitstorm – Warum wollt ihr Menschen kaputt machen?

  1. Du hast verdammt recht. Leider gibt es aber nicht gerade wenige Leute denen ihre eigene Auffassung der Dinge wichtiger ist als das gemeinwohl 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s